Fahrradfahren auf Borkum – Fahrrad Urlaub Borkum

Fahrradweg auf Borkum

Die Nordseeinsel Borkum ist die größte der Ostfriesischen Inseln und hat neben dem Nordseeklima und der frischen Luft einiges an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Wir haben bereits vor längerer Zeit einen Fahrrad Urlaub auf Borkum gemacht und uns die Ostfriesische Insel genauer angesehen. Diese Dinge sollte man auch 2022 noch beachten.

Fahrräder leihen oder eigene Fahrräder mitnehmen

Bevor wir nach Borkum gefahren sind, haben wir uns die Frage gestellt oder wir unsere Fahrräder mitnehmen oder uns auf der Insel Fahrräder oder E-Bikes leihen sollen. Nach kurzer Überlegung sind wir zum Entschluss gekommen, unsere eigenen Räder auf den Fahrradträger zu laden und die Insel mit der Autofähre zu bereisen. Alternativ hätten wir bei einem der zahlreichen Fahrrad-Verleihstationen der Insel Fahrräder mieten können – In der Hauptsaison ist dies jedoch gar nicht so einfach. Wer seine eigenen Fahrräder nicht mit nach Borkum nehmen möchte, sollte bereits vor seinem Urlaub einen Fahrradverleih kontaktieren und sich die entsprechende Anzahl an Fahrrädern reservieren.

Sammelparkplatz auf Borkum

Wir haben uns für die Anfahrt mit dem PKW entschieden, auf einer autofreien Insel nicht notwendig, nach unserem Borkum Urlaub ging es für uns jedoch direkt weiter. Die Anreise hat also mit dem Auto und der Autofähre stattgefunden. So sind waren flexibel und konnten auf unseren eigenen Rädern die Insel Borkum erkunden. Da Borkum zum großen Teil autofrei ist, sind wir mit dem Fahrrad sehr mobil und kommen fast ungestört an die tollsten Stellen der Insel. Das Auto haben wir auf einem der Sammel-Parkplätze abgestellt und im Anschluss ging es zur Unterkunft. Wie man sieht, haben noch einige andere Urlaube diese Entscheidung getroffen und sind ebenfalls mit einem Fahrradträger im Gepäck angereist.

Inselbahn Borkum

Wer nicht mit dem Auto anreisen möchte, der kann mit dem Zug der deutschen Bahn bis zum „Emden Außenhafen“ fahren, steigt hier ebenfalls auf die Fähre oder auf den Katamaran und wird bis zum Hafen von Borkum gefahren. Auch besteht die Möglichkeit bereits mit den eigenen Fahrrädern innerhalb der Bahn anzureisen und die Fahrräder dann mit auf die Fähre zu nehmen. Das Fahrradticket kann vor der Abfahrt am Schalter gekauft werden. Im Anschluss geht es dann mit der Inselbahn in das Zentrum von Borkum, wer sein Fahrrad mit der Fähre überführt, kann auch ohne die Inselbahn in das Zentrum fahren. Eine Frage, die uns immer wieder gestellt wird, wo bekommt man ein Ticket für die Inselbahn auf Borkum? Wer ein gültiges Fährticket (oder für den Katamaran) hat, darf die Inselbahn mitbenutzen und benötigt hier kein eigenes Inselbahn-Ticket. Aktuelle Preise und Konditionen kann man bei der „AG Ems“ auf der Webseite nachlesen.

Bei der Unterkunft angekommen, hieß es also einchecken und los. Da wir nur 2 Nächte und 3 Tage auf der Insel verbracht haben, hatten wir  einen „strammen Zeitplan“ um auch wirklich viel von der Insel zu sehen.

Fahrradfahren bei Wind mit Sand und salziger Luft

Um unsere Räder auf die salzige Luft, den Wind und vor allem auch den Sand vorzubereiten, haben wir unserer Fahrradkette gereinigt und mit Kettenöl verwöhnt. Auch die Schalteinheit und der Umwerfer durften sich über etwas Öl freuen. Ein kurzer Check der Bremsen und auch der Luftdruck wurde vor dem Fahrradurlaub kontrolliert.

Fahrräder auf Borkum

Mit dem Fahrrad zum alten Leuchtturm auf Borkum

Der alte Leuchtturm befindet sich im Inneren der Insel und wird vom Museum des Heimatvereins umgeben (http://www.heimatverein-borkum.de/). Der Leuchtturm ist gut 40 Meter hoch, ist er geöffnet, kann er betreten werden und die schier unzählig wirkenden Stufen bringen einen bis nach oben, hier bietet er eine atemberaubende Aussicht.

Alter Leuchtturm auf Borkum

Von hier aus haben wir auch unser nächstes Ziel ins Auge gefasst. Am Horizont, weit hinten am Strand, ein roter Badewagen. Unser Weg führte uns an der Minigolf-Anlage vorbei, hin zum Campingplatz der Insel. Wer nicht so gerne im Hotel wohnt, findet hier eine schöne Alternative zu den Angeboten der Ferienwohnungen und Hotels der Insel.

Roter Badewagen am Strand

Das neue Ziel ist der rote Badewagen auf Borkum

Den Badewagen als Ziel vor unseren Augen, musste wir schnell feststellen, dass es auf einigen Wegen doch recht eng werden kann. Es sind viele Fußgänger unterwegs und so muss man das eine oder andere Mal absteigen und das Fahrrad schieben um so gegenseitige Rücksichtnahme auch aktiv zu praktizieren. Da wir uns jedoch im Urlaub befinden, ist dies gar kein Problem.

Wasserturm Borkum

Das Rad- und Wanderwegnetz der Insel ist wirklich eindrucksvoll, es führt auf bis 130 km über die Insel und kommt immer wieder an tollen Sehenswürdigkeiten vorbei. Auch die Aussichtsdüne „Olde Düne“ im Ostland liegt am Streckennetz.Wasserturm Borkum

Radwegschilder Borkum

Gleich sind wir da, der Badewagen ist nur noch weniger hundert Meter entfernt. Kurz vor dem Weg durch die Dünnen, in Richtung Strand, haben wir die Räder abgestellt und sind zu Fuß zum Badewagen und zum Meer gegangen. Unsere Empfehlung für das Abstellen ist, das Rad irgendwo anzulehnen, der Wind kann das Rad sonst durchaus vom Fahrradständer fegen und umkippen. Am Strand angekommen, beindruckt uns eine unglaublich weite Sicht, ein sehr breiter Strand und viel frische Luft. Hier kann man die Freiheit wahrhaftig Atmen. Borkum hat seinen Gästen einiges an Eindrücken zu bieten.

Mit dem Fahrrad zur Strandpromenade auf Borkum

Die Strandpromenade und der Musikpavillon ist für uns mit das Herzstück der Idylle und Erholung auf Borkum. Der Blick auf die offene See, die Sonne, der helle Strand und nette und freundliche Menschen.

Musikpavillon Borkum

Wer will, der organisiert sich einen Platz in einem der zahlreichen Strandkörbe und entspannt beim Hochlegen der Füße. In den gastronomischen Einrichtungen genießt man sein Heißgetränk oder eine frische Abkühlung mit einem Eis und Zitrone. Die Fahrräder sind dabei an einem Fahrradständer mit dem Fahrradschloss angeschlossen und gegen Diebstahl geschützt. Nichts wäre ärgerlicher, als wenn die Räder im Urlaub entwendet werden würden und die Radreise damit ein unschönes Ende findet.

Neuer Leuchtturm Borum bei Fahrradtour auf Borkum

Von der Promenade ist es nur noch ein Katzensprung bis zum neuen Leuchtturm, diesen haben wir fußläufig erreicht und uns einen Eindruck des imposanten Bauwerks machen können.

strandpromenade auf borkum

Nachdem wir uns ein paar Stunden am Strand und an der Strandpromenade Borkums aufgehalten haben, ging es in Richtung Gezeitenland und Kletterpark. Ziel der weiteren Fahrradfahrt sollte der Fähranleger werden, an dem wir mit unserem Auto angekommen und Borkum betreten haben.

Fähre nach Borkum mit Autos und Fahrrädern

Parallel zur Inselbahn, sind wir zum Anleger gefahren und haben uns auch den anderen Teil der Insel näher angesehen. Dabei sind wir am Südstrand und an einem Hundestrand vorbei gekommen. Am Anleger konnten wir das Schauspiel der anlegenden Fähre einmal von der Insel aus bestaunen. Bei bestem Wetter ging es an der Jugendherberge vorbei wieder zurück zum Zentrum von Borkum.

Essen gehen auf Borkum

Für den Abend war ein Besuch im Restaurant „Alt Borkum“ geplant. Morgens haben wir unser Frühstück im Hotel genossen, zwischendurch gab es ein kühles Getränk und ein Stück Kuchen im Café Sturmeck. Der Besuch am Abend haben in einem der Restaurants der Insel hat uns gut gefallen, auch hier sind wir dem dem Fahrrad hingefahren, wenn auch die Entfernung zur Unterkunft nicht allzu groß gewesen ist. Das „Alt Borkum“ liegt etwas hinter dem alten Leuchtturm und ist ein Besuch wert. Borkum bietet eine Vielzahl weitere Restaurants und Cafés, gerade die Hauptmeilen haben hier einiges zu bieten. Hier gibt es sowohl Klassiker wie Currywurst & Pommes als auch Fischspezialitäten und Meeresfrüchte, probieren Sie sie aus.

Ein Fahrrad auf Borkum leihen

Fahrradverleih auf Borkum

Wir haben ein paar Fahrradverleihstationen auf Borkum herausgesucht bei denen normale Fahrräder als auch E-Bikes ausgeliehen werden können. Einige Verleihstationen haben auch Lastenräder oder Spezialräder im Angebot. Verfügbarkeiten und aktuelle Preise sind immer beim Anbieter anzufragen.

FahrradverleihStraßeTelefonnummerWebseite
FahrradtenteWilhelm-Bakker-Straße 904922932757öffnen
Borkumer KleinbahnAm Georg-Schütte-Platz 8049223090öffnen
Fahrrad und Go-Cart VerleihBlumenstraße 3049221407öffnen
Zweiradladen BorkumReedestraße 23104922910162öffnen
Zweiradladen BorkumKaapstraße 1049227353öffnen
Fahrradverleih van RadenEngelse Pad04922924040öffnen
Fahrradverleih am SüdstrandRandzelstraße 604922924761öffnen
Fahrradverleih Bepo BorkumDeichstraße 20049223977öffnen

Fazit zum Kurzurlaub auf Borkum

Auch wenn wir nur 3 Tage auf der Insel waren, können wir für uns feststellen, Borkum kann sich sehen lassen. Da es durchaus mal etwas windiger sein kann, sollte man auf eine Fahrrad Regenjacke oder eine winddichte Jacke nicht verzichten. Da man die Räder in kaum einer Unterkunft in einen Keller stellen kann und dieser vor oder hinter dem Haus stehen, haben wir unsere Fahrräder immer zusammengeschlossen und insgesamt mit 3 verschiedenen Fahrradschlössern gesichert. Vielleicht übertreiben wir damit etwas, aber wir haben unser Fahrrad einfach in unser Herz geschlossen.

Gewohnt haben wir im Hotel Tide42 (tide42-borkum.de), die Unterkunft war sehr schön und familiär. Für unseren Kurzurlaub war es die richtige Unterkunft und wir waren sehr zufrieden. Wir haben es nicht bereut, dass wir unsere eigenen Fahrräder mit nach Borkum genommen haben. Beim Blick zu den Fahrradverleihstationen der Insel konnten wir durchaus leere Fahrradständer wahrnehmen. Unser Aufenthalt war spontan und daher hatten wir keine Vorlaufzeit für das Reservieren von Rädern. Mit etwas Vorlaufzeit würden wir beim nächsten Mal rein mit der Bahn und der Fähre anreisen und entsprechend Fahrräder auf der Insel Borkum mieten.

zimmer im hotel borkum tide42

Lohnt sich Borkum für einen Tagesausflug?

Leider ist die Anfahrt mit der Fähre sehr lang. Wir sind auf der Hinreise gut 2 Stunden und 45 Minuten gefahren. Mit ca. 5 Stunden An- und Abreise vom Festland zur Insel, geht natürlich wertvolle Zeit verloren. Als Tagesreise und in Kombination mit einen ausgiebigen Fahrradtour wird die Zeit zwischen den Fähren sehr knapp. Schneller geht mit dem Katamaran, hier dauert die Fahrt ca. eine Stunde. Trotzdem würden wir empfehlen mindestens eine Nacht auf der Insel zu verbringen.

Wer nicht ganz so viel Trubel auf der Insel haben möchte, der fährt außerhalb der Ferienzeit und in der Nebensaison nach Borkum. In dieser Zeit kann man fast sicher sein, dass man ein Fahrrad bei einer Verleihstation bekommt.

Vorgeplante Routen nutzen

Borkum selbst bietet bereits vorgeplante und konzeptionierte Fahrradrouten, die an verschiedenen Bauwerken und Sehenswürdigkeiten vorbeiführen. Wer gänzlich fremd auf der Insel ist, schaut sich einmal die Route „Raus nach Duala“ mit ca. 19 km Länge an. Die Routen können hier abgerufen werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Wir würden uns sehr über 5 Sterne freuen
  So wurde dieser Beitrag bisher bewertet
Carsten HinrichsCarsten:
Ich habe 4 Fahrräder im festen Bestand, zeitweise waren es 7 Stück. Dies war dann auch aus Platzgründen etwas viel. Ich fahre seit 2013 aktiv Fahrrad, mein persönliches Highlight war es, 2015 mit dem Fahrrad einmal durch Deutschland zu fahren.
Hat dir der Artikel gefallen?

Wir würden uns sehr über einen Kaffee ☕ freuen und bedanken uns für deine Wertschätzung.
(Mehr erfahren zum virtuellem Kaffee-Trinkgeld)
Paypal Button