Abus Granit CityChain X Plus Test

Abus CityChain X-Plus Test

Preview: Im Abus Granit CityChain X Plus Test schauen wir uns das Kettenschloss in der 85 cm langen Version an. Im Fokus stehen die Handhabung, der Umgang in der Praxis und die Nutzung im Alltag. Ist das Kettenschloss ausreichend lang, um das Fahrrad sicher an einem anderen Gegenstand anzuschließen?

Lieferumfang und Verpackung

Geliefert wurde das Abus Granit CityChain X-Plus 1060 in einem Karton, eingepackt in einer Handelsverpackung. Im Lieferumfang ist das Abus Kettenschloss selbst, zwei Schlüssel und eine Sicherheitskarte enthalten. Die Sicherheitskarten von Abus kennt man ebenfalls von anderen Abus Fahrradschlössern, wie dem Abus Bordo Granit XPlus 6500 oder dem Abus Granit X Plus 540, dazu später mehr.

Abus CityChain X Plus Lieferumfang

Einer der beiden Schlüssel hat eine blaue LED integriert, die auf Knopfdruck blau leuchtet und beim Auf- bzw. Abschließen durch das Licht helfen soll, das Schlüsselloch besser zu finden. Die Schlüssel können beidseitig eingesteckt werden. Eine Kettenschlosshalterung ist nicht mit dabei, dies ist jedoch bei Kettenschlössern üblich. Für den Transport empfiehlt Abus eine kleine Rahmentasche.

Verarbeitung & Haptik – Abus Granit CityChain 1060

Nimmt man das Abus CityChain X-Plus in die Hand, stellt man direkt ein hohes Gewicht fest. Der Kopf, der Teil in dem sich der Zylinder befindet und die beiden Kettenelemente geschlossen werden, wirkt ebenfalls sehr schwer. Die Verarbeitung der eingesetzten Materialien sind gut, es gibt keine Produktionsrückstände oder Spritzgussüberstände. Die Kette ist mit einem Textilschlauch ummantelt, dies soll zum Schutz vor Lackschäden beitragen.

Abus CityChain X-Plus

Das Kettenschloss macht einen wertigen Eindruck und ist optisch gut verarbeitet. Das Einstecken des Schlüssels, das Umdrehen und das Öffnen des Schlosses sowie das spätere Abschließen und das Einstecken der Kette machen einen sehr wertigen Eindruck. Beim Einstecken wird ein kleiner Widerstand überwunden und der „Zapfen“ rastet hinter einer Auswölbung ein.

Technische Daten zum Abus CitiyChain X-Plus

Abus gibt für das Kettenschloss folgende Daten und Fakten an:

  • 10 mm dicke Kettenglieder
  • Tragende und wichtige Teile sind aus gehärtetem Stahl gefertigt
  • Schutz vor Lockpicking
  • Geschlossenes Schlüsselloch um Schmutz im Zylinder bzw. vom Schließsystem fernzuhalten
  • Schutz gegen Schlag- und Zugangriffe
  • Eine Länge von 85 cm
  • Ein Gewicht von 2100 g
  • Ein Security-Level von 15 (höchster Wert bei Abus Bike)

Wir haben das Abus CityChain X-Plus 1060 mit einem Gewicht von 2051 g gewogen und liegen damit 49 g unter der Herstellerangabe. Das Kettenschloss gibt es in verschiedenen Längen: 85 cm / 110 cm / 140 cm / 170 cm. Hierbei unterscheidet sich lediglich die Länge und das Gewicht des Kettenschlosses.

Abus CityChain 1060 auf einer Waage

Einsatzzweck laut Hersteller

Abus gibt den Einsatzzweck wie folgt an: „Sehr guter Schutz bei hohem Diebstahlrisiko und empfohlen für die Absicherung hochwertiger Zweiräder“. Es sollte demnach auch das E-Bike gut geschützt sein. Das Kettenschloss CitiyChain X-Plus trägt ein VdS Siegel und dürfte somit von verschiedenen Fahrradversicherungen anerkannt sein. Als „Maximum Security“ bezeichnet Abus Fahrradschlösser, die ein Level von 10 bis 15 erreichen. Dies trifft auf dieses Abus Kettenschloss zu. 

Testsiegel auf der Verpackung vom Abus CityChain X-Plus

Fahrrad mit dem Abus CityChain X-Plus abschließen

Wir schauen uns an, wie sich das Abus CityChain 1060 im Alltag schlägt und versuchen unser Trekkingrad an einer Straßenlaterne und an einem Fahrradbügel zu befestigen. Reichen 85 cm aus, das Fahrrad sicher an einem festen Gegenstand anzuschließen? Damit dies geht, müssen wir unser Fahrrad direkt an die Laterne stellen. So haben wir die Möglichkeit, die 85 cm des Kettenschlosses um die Laterne und durch den Fahrradrahmen zu ziehen.

Ein Fahrrad mit dem Abus CityChain X-Plus an einer Laterne angeschlossen-citychain

Das Anschließen an einem Fahrradbügel macht gar keine Probleme, hier reichen die 85 cm sehr gut aus. In unserem Abus CitiyChain X-Plus Test war es am Bügel ebenfalls möglich, ein zweites Fahrrad an- und abzuschließen. Das zweite Rad befand sich auf der anderen Seite des Fahrradbügels. Komplizierter wird dieses Vorhanden jedoch, wenn nur ein Rad einen Trapezrahmen oder Diamantrahmen hat und das andere Fahrrad einen einen Wave-Rahmen hat bzw. ein Tiefeinsteiger ist. Wie man sein Fahrrad im Idealfall gegen Fahrraddiebstahl schützt, haben wir in unserem Fahrradschloss Test genauer erklärt.

Transport des Abus Kettenschlosses

Der Transport kann zur einer kniffeligen Frage werden. Wir konnten das Schloss nur schwer um unsere Sattelstange winden, ohne dass der Kopf des Schlosses im Weg war. Um das Schloss stramm herumwickeln zu können, war es entweder 10 cm zu kurz oder eben etwas zu lang. Wir haben uns für den Transport innerhalb einer Rahmentasche entschieden. Wer mit einem Fahrradkorb unterwegs ist, kann das Schloss auch in diesem transportieren.

Fahrrad Rahmentaschen Test

Alternativ kann das Abus CitiyChain auch in einer ausreichend großen Satteltasche mitgeführt werden.

Video – Abus CityChain X-Plus 1060 Test

Fazit Abus CityChain X Plus 1060 Test

Das Abus CityChain X-Plus 1060 (Sicherheitslevel 15) ist ein massives und schweres Fahrradschloss, dass einen wertigen Eindruck macht und gut verarbeitet ist. Gefühlt ist es der große Bruder vom ABUS Kettenschloss Citychain 1010 (Sicherheitslevel 12). Der Zylinder lässt sich mit den Schlüsseln einfach bedienen. Das Fahrrad oder E-Bike wird durch die Stoffummantelung vor Kratzern geschützt. Mit der Sicherheitskarte (Abus Code Card) kann ein verlorengegangener Schlüssel beim Hersteller nachbestellt werden.

Abus CityChain X-Plus

Die LED im Schlüssel und die Tatsache, dass der Schlüssel beidseitig in das Schloss gesteckt werden kann, machen die Nutzung auch im Dunkeln recht einfach. Das Fahrrad kann auch mit der 85 cm Variante an einen anderen, festen Gegenstand angeschlossen werden. Mit der 110 cm Variante sind die Möglichkeiten des Anschließens jedoch größer und flexibler. Die 85 cm Ausführung reichte bei uns völlig aus wenn man nur das eigene Fahrrad anschließen möchte.

Das 6 Kantprofil der Kettenglieder ließ unseren Bolzenschneider immer wieder abrutschen und verspringen. Wir haben das Schloss in unserem Test damit nicht öffnen können und nur leichte Beschädigungen am Material erwirkt.

Abus CityChain X-Plus Kettenglied nach Bolzenschneider

Preislich ist das Abus CityChain X-Plus wahrlich kein Schnäppchen. Mit mehr als 2 kg bringt es ordentlich Gewicht in die Fahrradtasche oder an das Fahrrad. Das Koga Beachracer wird mit diesem Schloss fast 20% schwerer. Zum Zeitpunkt unseres Tests lag der Preis bei 110,95 Euro (85 cm). Vom Gefühl her schließen wir unser Fahrrad mit diesem Schloss gerne ab und fühlen uns gut gegen Diebstahl geschützt. Schaut man sich den Preis an, haben wir dieses Gefühl jedoch fast vorausgesetzt.

Abus CityChain Xplus 1060 Testergebnis ERJPB7E

Unsere Bewertung:

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Wir würden uns sehr über einen Kaffee freuen und bedanken uns für Ihre Wertschätzung. 🌱Von jeder Kaffeespende leiten wir 50 Cent an „edenprojects.org“, damit die Organisation davon Bäume pflanzen kann 🌱 Aktion bis zum 31.12.2021 00:00 Uhr.
(mehr erfahren)

Buy Me A Coffee