Fahrradrucksack Test – Was der Rucksack alles können sollte

Fahrradrucksack Test

Wer mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt, ins Schwimmbad oder einfach nur zum Einkaufen, der möchte nicht immer die großen Packtaschen mitnehmen. Eine gute Alternative ist ein Fahrradrucksack, diesen gibt es in verschiedenen Größen und von verschiedenen Herstellern. Vor dem Kauf und der Anschaffung sollte man sich ein paar Fragen zum Einsatzgebiet und zur Anwendung stellen:

  • Was möchte ich damit transportieren?
  • Wie oft möchte ich dies damit transportieren?
  • Wie ist meine körperliche Situation?

Anspruch an den Fahrradrucksack

Fahr ich mit dem Fahrrad zur Arbeit und möchte ich nur mein Frühstück und mein Mittagessen in dem Rucksack transportieren, reicht eine kleine Ausführung. Z.B. wie bei uns, der Mainstream MSX BackPack 48°. Gerade in Städten setzen immer mehr Pendler auf Fahrräder, teilweise sind diese auch ohne Gepäckträger. Die Befestigung einer anderen Fahrradtasche ist daher etwas schwierig.

Fahrradrucksack Mainstream MSX BackPack 48°

Die Größe und das Volumen der Tasche sollte man immer in das Verhältnis mit der eigenen Fitness und Körpergröße setzen. Auch das Eigengewicht der Tasche ist ein Faktor, den man bei der Anschaffung beachten sollte. Ist man zierlich und klein, sollte der Fahrradrucksack nicht zu groß gewählt werden. Eine Ortlieb Messenger BAG XL ist für eine zierliche Person von z.B. 168 cm Körpergröße nur schwer zu tragen. (Diese großen Taschen werden häufig von geübten und daran gewöhnten Fahrradkurieren eingesetzt.)

Material vom Fahrradrucksack

Nutze ich die Tasche täglich, sollte sie aus einem robusten und widerstandsfähigen Material sein. Wind und Wetter treffen direkt auf den Rucksack, Hersteller wie MSX oder Ortlieb setzen dabei auf wasser- und windundurchlässige Materialien. In Kombination mit einer besonderen Verschlusstechnik, kann man auch die Fahrradrucksäcke wasserdicht verschließen.

Fahrradrucksack Schultergurte und Nähte

Das Transportgut, alles was sich in dem Fahrradrucksack befindet, ist so gut geschützt und wird auch bei Regen nicht nass. Wie bei allen Taschen, Rucksäcken und bei jeder Fahrradbekleidung, sollte die Verarbeitung auf den Punkt und qualitativ hochwertig sein. Machen die Nähe bereits vor dem ersten Gebrauch einen schlechten Eindruck, sollte man direkt die Finger von dem Produkt lassen und sich nach einem anderen Fahrradrucksack umsehen.

Der Fahrradrucksack sollte ein stabiles Rückenteil haben

Möchte ich auch meine Einkäufe mit dem Rucksack transportieren, ist es sehr wichtig, dass dieser gut am Rücken liegt und die Ladung nicht in den Rücken drückt. Konservendosen, Milchtüten oder andere spitzen Gegenstände sollte keinesfalls die Chance haben, während der Fahrt ein unangenehmes Drücken auszulösen. Gute Fahrradrucksäcke haben daher eine stabile „Rückwand“ die teilweise ergonomisch der Rückenform angepasst ist. Dies ist wichtig, damit der Rucksack nicht auf die Wirbelsäule drückt. Ähnlich wie bei einem guten Wanderrucksack.

Rückenpolster msx 48 ° Grad

Hat der Outdoor-Rucksack dazu noch eine Art Abstandhalter-Rückenteil, liegt dieser nicht direkt dem Rücken an und der Schweiß kann besser verdunsten.

Befestigung mit den Gurten

Der Rucksack muss fest sitzen, darf aber nicht drücken. Aus diesem Grund sollte er nicht nur Schultergurte, sondern auch einen Brustgurt und wenn möglich noch einen Bauchgurt mitbringen. Je mehr Gurte der Rucksack hat, umso stabiler kann er getragen werden, auch ohne die Gurte zu fest ziehen zu müssen.Brustgurt BackPac 48° Grad MSX

Breite Schultergurte sorgen für mehr Tragekomfort. Je größer die Auflagefläche ist, umso geringer ist das Gefühl, dass sich die Gurte in die Schultern schnüren. Gerade bei einem hohen Füllgewicht sind breite Schultergrute besonders wichtig.

Mehrere Fächer und Taschen am Rucksack

Das große Hauptfach bringt jeder Fahrradrucksack mit, interessant wird es dabei, wenn es um die Neben- und Zusatzfächer an der Tasche geht. Dinge die man schnell oder oft braucht, sollte man auch schnell erreichen können. Den Fahrradschlüssel, der Haustürschlüssel oder das Portemonnaie sind ideal in einer kleineren Seitentasche oder einem Vorfach zu verstauen. Hier kann man an diese Dinge herankommen, ohne dass man das große Fach durchwühlen muss. Einige Rucksäcke haben innen ebenfalls noch eine Unterteilung in unterschiedliche Fächer.

Verschiedene Fahrradrucksäcke im Überblick

BildProduktVolumenPreisAnbieter
AspenSport Unisex Rucksack Minnesota, schwarz/orange, 53 x 35 x 20 cm, 35 liters, AB05X03AspenSport Minnesota35 L29,99 €
49,99 €
Amazon
Amazon Prime
VAUDE Rucksack Hyper 14+3 Liter, Rucksack für RadsportVAUDE Rucksack Hyper17 L61,40 €
80,00 €
Amazon
Amazon Prime
Mainstream MSX BackPack 48° 25l Clean Ripstop icon-white 2016 RucksackMainstream MSX BackPack 48°25 L89,99 €
Amazon
Lixada 18L Wasserdicht Atmungsaktiv einen.Kreislauf.durchmachenfahrrad Fahrrad Schulter Rucksack Ultralight Outdoor Sports Reiten Bergsteigen Travel Trink Water Bag Unisex mit Regen AbdeckungLixada18 L23,99 €
32,99 €
Amazon
Amazon Prime
Stand der Daten 19. Oktober 2017 12:36 –

 

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
  So wurde dieser Beitrag bisher bewertet

Mit dem Fahrradmagazin Newsletter auf dem neusten Stand

Erhalte Benachrichtigungen über neue Artikel, völlig automatisch, jederzeit wieder abbestellbar - Jetzt E-Mailadresse eintragen.