ABUS Urban-I 3.0 Test – Stadthelm mit rotem Rücklicht

Abus Urban-i 3.0 Test

Der Abus Urban-i 3.0 ist als Stadthelm konzipiert und für den Einsatz im Alltag vorgesehen. Das integrierte rote Licht erhöht die Sichtbarkeit im Dunkeln. Was der Fahrrad- und E-Bike Helm noch zu bieten hat, schauen wir uns im Abus Urban 3.0 Test genauer an.

Lieferumfang und Zubehör – Abus Fahrradhelm

Geliefert wurde der Helm in einer Handelsverpackung, bestehend aus einem Karton. Direktes Zubehör gibt es nicht, es liegt jedoch die Bedienungsanleitung bei. In dieser gibt es Hinweise zur korrekten Nutzung, Einstellung und zur Pflege des Fahrradhelms. Das Rücklicht ist bereits im Helm eingesetzt und startklar zur Nutzung.

Abus Urban-i 3 Lieferverpackung

ABUS Urban 3 Stadthelm – Haptik und Verarbeitung

Nimmt man den Abus Urban-i 3.0 in die Hand, macht der Fahrradhelm einen wertigen Eindruck. Die Verarbeitung der verschiedenen Materialien wirkt sauber, Produktionsrückstände, Spritz- oder Pressüberstände gibt es bei unserem Modell nicht. Das Fliegengitter ist gut integriert. Die Gurte sind sauber verarbeitet und machen einen soliden Eindruck. Die Kopfpolsterung ist mittels Klettverschluss am inneren Ring der Helmhalterung und an der Decke befestigt, diese kann auf Bedarf zur Reinigung abgenommen werden.

Polsterung Abus Urban-i 3.0

Der Magnetverschluss am Kinnriemen ist hochwertig verarbeitet und schließt beim Zusammenführen der beiden Elemente fast eigenständig. Insgesamt macht der Abus Urban-i 3.0 einen guten Eindruck.

Anzeige

ABUS Urban-I 3.0 – Technische Daten laut Hersteller

  • Material: EPS und PC-Schale
  • Größenanpassung: Zoom Ace Urban Justier-System mit Verstellrad​
  • Sichtbarkeit: aufladbaren LED-Rücklicht mit 180° Sichtbarkeit und Reflektoren
  • Belüftung: 12 Luftein- und 5 Luftauslässe
  • Gewicht: 275 g (Aufkleber im Helm)
  • Kinnverschluss: magnetischer Helmverschluss

Wir haben den Abus Urban-i 3.0 mit einem Gewicht von 259 g gewogen (inklusive Beleuchtung). Der Abus Fahrradhelm kann für die Zwecke „Fahrradfahren“, „Skateborden“ und „Rollschuhfahren“ genutzt werden, so der Hinweis des Herstellers. Neben einem GS Siegel hat der Helm auch ein TÜV Rheinland Siegel und trägt ein CE Zeichen. Den Abus Urban-i 3.0 gibt es in den Größen S, M, L und XL.

  • S = 51-55 cm
  • M = 52-58 cm
  • L = 56-61 cm
  • XL = 61-65 cm

Abus Urban 3 Prüfsiegel

Der ABUS Urban-i 3 auf dem Kopf

Nachdem wir uns die Bedienungsanleitung durchgelesen haben, möchten wir den Stadthelm jetzt auch auf dem Kopf testen. Damit der Helm korrekt passt und richtig sitzt, muss er noch auf unseren Kopf eingestellt werden.

Einstellen der Größe am Hinterkopf

Das Stellrad am Hinterkopf drehen wir gegen den Uhrzeigersinn und öffnen somit die Größe bzw. den Helm. Damit auch verschiedene Kopfformen möglichst gut abgedeckt werden können, kann das Stellrad über ein Ratschensystem herausgezogen oder wieder in den Helm gedrückt werden. Auch besteht so die Möglichkeit, dass ein Zopf durch den hinteren Teil des Verschlusses gezogen werden kann. Sitzt der Helm horizontal auf dem Kopf, wird das Dreh- und Stellrad im Uhrzeigersinn gedreht. Der Innendurchmesser der Halterung verringert sich und der Helm wird langsam etwas strammer. Hier sollte soweit gedreht werden, bis der Helm fest sitzt aber nicht drückt.

Abus Urban-i 3 von hinten

Kinnriemen einstellen

Der Kinnriemen kann sehr einfach eingestellt werden. Die Seitenteile haben kleine Schnellspanner/ Fixiereinheiten. Die Gurtverteiler können in der Höhe angepasst werden indem die Fixiereinheit gelöst wird. Jetzt besteht die Möglichkeit das „Dreieck“ über dem Ohr zu vergrößern oder zu verkleinern. Dazu wird der Fixierer entweder hoch oder herunter geschoben. Es sollten dabei immer beide Seiten angepasst werden.

Schnellverschluss Gurt Abus Urban-i 3.0 einstellen

Der Schließmechanismus am Kinn ist mittig zu positionieren. Der Kinngurt wird so eingestellt, dass dieser sitzt aber nicht drückt. Insgesamt sollte der Abus Fahrradhelm nach dem Einstellen fest und sicher, aber nicht unangenehm oder drückend, sitzen.

Der Urban Fahrradhelm trägt sich auf unserem Kopf recht angenehm. Die Belüftung wird durch die vorderen Öffnungen gewährleistet, am Hinterkopf kann der Luftzug den Helm wieder verlassen und warme Luft mitführen. Wir haben die Modellgröße „M“ gewählt, unser Kopfumfang beträgt ca. 55,5 cm. Die Größe M passt bei uns sehr gut.

Rücklicht im Fahrradhelm

Das Rücklicht ist fest im Fahrradhelm integriert und ist ein LED-Licht. Verbaut sind 6 kleine LEDs Das Licht wird über einen Schalter eingeschaltet und ausgeschaltet, dazu einfach in die Mitte des Lichts klicken.

Abus Urban 3 rotes Licht und Reflektoren bei Nacht

Die Funktion beschränkt sich dabei auf das einfache rote Leuchten oder ein rotes Blinken. Als Stromquelle dient eine Batterie. Zum Einsatz kommt eine Knopfzelle der Größe CR2032. Ist die Batterie leer, muss diese gewechselt werden. Der Batteriewechsel ist beim Abus Urban-i 3.0 relativ einfach.

Fahrradhelm Rücklicht Led rot Abus Urban 3

  1. Das Rücklicht von innen aus der Halterung/ dem Dreieck im Helm drücken
  2. Das Rücklicht aus dem Gummi drücken
  3. Die rote Kappe von der schwarzen Unterkonstruktion lösen
  4. Die weiße Platine aus der schwarzen Unterkonstruktion nehmen
  5. Die Batterie auf der Rückseite der Platine vorsichtig herausschieben und die neue Batterie einsetzen

Batterie im Abus Urban 3

Sinnvoll ist das Rücklicht dann, wenn man zum Beispiel an der Ampel oder einer Fahrbahnüberquerung stehen bleibt und keine nachleuchtende Fahrradbeleuchtung hat. Das Licht am Helm kann weiter auf den Radfahrer aufmerksam machen.

Abus Urban 3 Standlicht

Unterschied Abus Urban 3.0 und Abus Urban 3.0 Signal

Schaut man sich die technischen Daten und die Datenblätter der beiden Abus Fahrradhelm-Varianten an, findet man keinen Unterschied zwischen dem Abus Urban Signal und der nicht Signal-Variante. Beim Betrachten der Bilder fällt es im Detail auf. Der Abus Urban 3.0 Signal hat mehr Reflektoren. Neben den hinteren Reflektoren, diese befinden sich neben dem Rücklicht, hat der Signal auch oben an den Seiten und vorne reflektierende Aufkleber.

Fazit zum ABUS Urban-I 3.0 Test

Vom Hersteller Abus erwartet man hochwertige und durchdachte Produkte. Genau das hat der Hersteller hier größtenteils gut hinbekommen. Die Verarbeitung ist gut, das Gewicht ist im normalen Bereich für den urbanen Fahrradhelmsektor. Das rote LED-Licht ist eine gute Idee und kann für mehr Aufmerksamkeit sorgen. Der Einsatz einer Batterie hat den Vorteil, dass die Lampe nicht automatisch einen Lebenszyklus hat, der am „Akkuleben“ gekoppelt ist. Das Tauschen der Batterie könnte jedoch ein wenig einfacher sein, bei uns ist die CR2032 Batterie sehr stramm in der Halterung eingeklemmt. Die Position der LED-Lampe könne in unseren Augen etwas besser gewählt werden. Trägt man den Helm auf dem Kopf, hat eine minimal nach vorn gebeugte Haltung, so befindet sich das Rücklicht in einem Winkel, der etwas nach oben zeigt.

Die Einstellmöglichkeit der Riemen sowie die Nutzung des Stellrads ist sehr einfach und der Fahrradhelm lässt sich gut auf die persönlichen Bedürfnisse einstellen. Der Verschluss schließt sehr einfach und kann ebenso problemlos geöffnet werden. Die Größenangabe kam bei unserem Abus Urban-i 3.0 Test gut hin. Unsere Helmvariante hat zum Zeitpunkt des Tests 69,95 Euro gekostet. Je nach Größe, Händler und Farbe, haben wir den Helm auch für ca. 80 Euro finden können. Der Fahrradhelm findet seinen Einsatzzweck bei der Fahrradtour am Wochenende oder beim täglichen Einsatz auf dem Weg zur Arbeit. Insgesamt macht der Helm für seinen Preis einen guten Eindruck.

Anzeige
Unsere Bewertung:

Hat Ihnen der Artikel gefallen?

Wir würden uns sehr über einen Kaffee freuen und bedanken uns für Ihre Wertschätzung. 🌱Von jeder Kaffeespende leiten wir 50 Cent an „edenprojects.org“, damit die Organisation davon Bäume pflanzen kann 🌱 Aktion bis zum 31.12.2021 00:00 Uhr.
(mehr erfahren)

Buy Me A Coffee