Bügelschloss Kryptonite Evolution 4 Series im Test

Kryptonite Evolution 4 Serries im Test

Neben den bisher bei uns untersuchten Faltschlössern, steht heute ein Bügelschloss auf dem Prüfstand, das Kryptonite Evolution 4. Die Form ist dabei mit dem Buchstaben U zu vergleichen. Oft findet man daher auch den Zusatz U-Lock. Bügelschlössern sagte man lange Zeit eine sehr hohe Sicherheit nach, aber ist dies immer noch so und ist auch das Kryptonite Evolution 4 ein sicheres Fahrradschloss? Dieser Frage gehen wir beim Kryptonite Evolution 4 Test auf den Grund.

Lieferumfang, Zubehör und Haptik vom Kryptonite Evolution 4

Geliefert wurde das Kryptonite Evolution in einer Kartonverpackung, das Aussehen der Verpackung mach einen guten Eindruck, man bekommt direkt einen Blick auf das Produkt. Mit im Lieferumfang sind das Bügelschloss, die Halterung für den Fahrradrahmen, 3 Fahrradschlüssel, einer davon mit integrierter LED Beleuchtung und eine Anleitung zum Anbau vom Kryptonite Evolution.

Kryptonite Evolution 4 mit Maßangaben

Von der Haptik her fühlt sich das Kryptonite Evolution sehr wertig an. Damit das Fahrradschloss den Fahrradlack nicht beschädigt, ist es mit einer Gummierung umzogen. Der Lock-Bereich strahlt dabei in einem auffälligen orange. Es macht seiner Aufgabe entsprechend einen schweren und sicheren Eindruck. Das Fahrradschloss ist ca. 29 cm lang und ca 16,2 cm breit. Das U-Profil hat einen Durchmesser von ca. 14 mm.

Kryptonite Evolution 4 Test – Anbau, Nutzung und Kryptoflex

Das Gewicht vom Kryptonite Bügelschloss

Ist man mit dem Fahrrad unterwegs, möchte man keine unnötigen Kilos mit sich herumtragen. Die Summe aller Anbauteile, dazu zählt auch das Schloss, sollte klein gehalten werden. Mit einem Gewicht von 1588 Gramm gehört das Bügelschloss nicht gerade zu den Leichtgewichten. Vergleich zu den bisher getesteten Faltschlössern ist das U-Lock leichter, bei entsprechenden bauartlichen Unterschieden. Insgesamt kann man sagen, das Schloss macht einen schweren Eindruck, vermittelt einem damit jedoch ein hohes Gefühl von Sicherheit.

Wage mit Bügelschloss

Befestigung vom Kryptonite Evolution am Fahrrad

Die im Lieferumfang enthaltende Halterung kann man recht einfach am Fahrradrahmen befestigen. Mit einem Riemen wird die sehr klein gehaltene Befestigungseinheit einer beliebigen Stange vom Fahrradrahmen umgeschnallt. Der Riemen wird dabei von einem Gummiriemen unterstützt. Dieser verhindert ein Verrutschen der Halterung. Ist der Riemen und die Adapterplatte am Rahmen dran, kann nun die Halterung angebracht werden.

Halterung Bügelschloss Kryptonite Evolution 4

Da einem die Position selbst überlassen wird, wird die Einschubhalterung in einer Drehkonstruktion geliefert. Hat man die richtige Position gefunden, verhindern kleine Plastikstifte ein Drehen der vorderen Platte. Der mitgelieferte Innensechskantschlüssel wird zum Festziehen der innenliegenden Schraube genutzt.

Die Kunststoffhalterung zieht sich nun an die Adapterplatte heran und strafft damit den Riemen. Nachdem man die Schraube festgezogen hat, sitzt die Halterung vom Kryptonite Bügelschloss optimal am Rahmen.

Das Schloss kann nun eingeschoben werden

Ist das Kryptonite Evolution 4 komplett in die Halterung eingeschoben, wird es über einen Federmechanismus arretiert und kann nicht von alleine herausfallen. Dies bietet die Möglichkeit, das Fahrradschloss nicht nur an der vertikalen Rahmenstange zu befestigen, eine Überkopfbefestigung ist ebenfalls denkbar. Möchte man das U-Lock wieder aus der Halterung lösen, drückt man den Knopf dazu und kann es wieder aus herausziehen. Transportiert man das Fahrrad beispielsweise mit einem Fahrradträger, sollte man das Schloss jedoch aus der Halterung nehmen.

Verhalten vom Schloss in der Halterung

Beim Fahren wackelt das Schloss in der Halterung ein wenig, verursacht aber keine unangenehme Geräusche. Da sämtliche Anbauteile und auch der Innensechskantsschlüssel mitgelifert werden, ist eine Montage auch unterwegs problemlos möglich.

Wer z.B. eine Fahrradrahmentasche hat, kann das Fahrradschloss auch in dieser verstauen. Da man das Rad nicht unabgeschlossen abstellt, wird es auch nicht aus der Tasche geklaut.

Kryptonite Evolution Series 4 in der Halterung am Fahrrad

Das Fahrrad mit dem Bügelschloss Kryptonite Evolution 4 abschließen

Wir nehmen das Fahrradschloss aus der Halterung, schließen es mit dem Schlüssel auf und stecken es vom Hinterrad an der Fahrradrahmenstange vorbei. Nun lassen wir das U-Profil einschnappen und schließen das Bügelschloss ab. Das Hinterrad ist nun fest mit dem Rahmen verbunden. Gleiches kann man auch mit dem Vorderrad und dem Rahmen machen. Bei beiden Varianten haben wir das Fahrradschloss noch nicht an einem anderen Gegenstand befestigt. Fahrräder ohne Schnellspann in der Vorderachse, können problemlos an Fahrradständern befestigt werden. Der Fahrradrahmen selbst kann auch an Straßenschildern oder anderen vertikalen Stangen angeschlossen werden.

Fahrrad abgeschlossen mit Bügelschloss von Kryptonite

Möchten wir das Fahrrad an einen Fahrradständer oder an eine Stange befestigen und dabei auch die Räder mit abschließen, benötigen wir teilweise eine Erweiterung, ein Flexkabel.

Erweiterung für das Kryptonite Schloss – Schlaufenkabel Krypto Flex

Wer nun denkt, mit einem Bügelschloss bekommt man Probleme beim Anschließen des Fahrrads an einen Gegenstand, der hat noch nichts vom Schlaufenkabel Krypto Flex gehört. Wer auch das Vorder- und Hinterrad mit dem Schloss abschließen möchte, kann die Erweiterung für das Kryptonite Evolution, auch für die Mini Variante, zusätzlich nutzen. Wir haben uns bei unserem Test das Krypto Flex in 120 cm bestellt.

Bügelschloss mit Flexkabel Kryptoflex

Die beiden Schlaufen vom Flex Kabel werden dabei durch die beiden offenen Enden des U-Locks gezogen. Auch wenn das Kabel nicht in derselben Dicke und Stärke wie der Bügel ist, kann man hiermit nicht nur einen abschreckenden Eindruck erwecken.

Sicherheit bei Kryptonite und seinen Produkten

Der Hersteller hat eine für sich definierte Sicherheitsskala seiner Produkte. Diese geht von 1 bis 10, wobei 10 die sicherste Stufe darstellt. Anhand dieser Skala kann man unterschiedliche Produkte vom Hersteller miteinander vergleichen. Das Kryptonite Evolution 4 hat eine Sicherheitsstufe von 8 Sicherheitspunkten und steht dabei ganz oben in der Liste der sicheren Schlösser von Kryptonite.

Im Vergleich mit anderen Fahrradschlössern

Das Kryptonite Evolution Mini 5 hat z.B. eine Sicherheitsstufe von 7, auch das 7 Mini und 9 Mini haben ebenfalls eine Sicherheitsstufe von 7. Anders sieht es hingegen beim KryptoFlex 1218 Key Cable aus, hier gibt der Hersteller nur eine Stufe von 2 an.

Öffnen und Knacken vom Evolution Bügelschloss

Wer das Bügelschloss Kryptonite Evolution 4 knacken möchte, kann dabei mit einem Winkelschleifer vorgehen. Mit der Flex und einer Metalltrennscheibe ist das Schloss innerhalb von 10 Minuten geöffnet. Hierbei kommt es natürlich auf die eingesetzte Trennscheibe und den Winkelschleifer an. Mit dem Bolzenschneider sieht es dabei schon etwas schwieriger aus.

Der gut 14 mm dicke Stahl kann nicht einfach so durchtrennt werden. Auch bei diesem Schloss gilt, es entfaltet seine maximale Sicherheit erst dann, wenn das Fahrrad zusammen an einen festen Gegenstand angeschlossen ist. In der Öffentlichkeit wird kaum jemand die Zeit und Ruhe haben, mit einem Winkelschleifer das Schloss zu öffnen. Durch die auffällige Farbe erkennt man das Bügelschloss schon von weitem.

Unser Tipp an Sie: Schließen Sie ihr Fahrrad auch im Fahrradkeller oder Fahrradschuppen ab, so sichern Sie sich gegenüber kritischen Fragen Ihrer Fahrradversicherung ab. Oft werden Fahrrad auch aus dem Keller, der Garage oder dem Fahrradschuppen geklaut.

Fazit zum Bügelschloss Kryptonite Evolution 4 Serie

Das Bügelschloss ist schnell am Fahrrad montiert und ist ideal für den Einsatz in der Stadt, wenn man mal eben kurz ins Geschäft geht und das Fahrrad an gut besuchten Plätzen abstellt. Fahrräder ohne Schnellspann am Vorderrad kann man ideal mit dem Bügelschloss an Fahrradständern abschließen. Auch ist das Schloss groß genug um das Fahrrad z.B. an ein Straßenschild anzuschließen, eine Straßenlaterne wäre hingegen dick.

Das Gewicht vom Schloss mag auf dem ersten Blick abschrecken, bedenkt man jedoch das man sein Fahrrad schützen möchte und vergleich das Gewicht mit anderen Fahrradschlössern mit einer ähnlichen Sicherheitsstufe, stellt man schnell fest, dass man kaum Schlösser findet, die weniger wiegen.

anzeige

Testergebnis Kryptonite Evolution 4 - Gut 4,2 / 5

Unsere Bewertung:
Kennen Sie unseren Newsletter?
↙ ↘

Bleiben Sie mit dem Fahrradmagazin Newsletter informiert

Benachrichtigungen zu neuen Beiträgen, Tests & News, völlig automatisch, jederzeit wieder abbestellbar - Jetzt E-Mailadresse eintragen & bestätigen - Wir freuen uns auf Sie.

🔒 Datenschutz ist uns wichtig.