Sattelstützen und Sattelstangen – Unterschiede und mehr

Sattelstütze - Sattelstange Test

Die richtige Sitzposition ist auf dem Fahrrad von verschiedenen Faktoren abhängig, maßgeblich daran beteiligt ist der Fahrradlenker und der Fahrradsattel, mit diesem auch die entsprechende Sattelstange bzw. Sattelstütze. Mit der Sattelstange stellen wir die Höhe des Sattels ein und können über die Fixierung des Sattels auch dessen Winkel beeinflussen. Wie man die richtige Sattelbreite ermittelt und für sich selbst den richtigen Fahrradsattel findet, haben wir bereits im Ratgeber dazu genauer beschrieben. Wir berichten im Sattelstützen Test über Eigenheiten und Unterschiede zwischen verschiedenen Modellen.

Sattelstützen - Patentsattelstütze mit Sattel

Die Sattelstützen und ihre Halterungen

Die Sattelstütze wird oft mit der entsprechenden Halterung für den Sattel geliefert, dies Ganze bildet eine Einheit und besteht aus genau aufeinander abgestimmten Komponenten (Patentsattelstütze). Schrauben und Halterung haben in der Regel ein Maß zur Kraft mit der diese festgezogen werden dürfen und sollten keinesfalls einzeln ausgetauscht werden. Alternativ dazu bekommt man die Sattelstange ohne eine Halterung (Sattelkloben) und eine Sattelhalterung ohne eine Stange (Sattelkerze). Diese Bauart ist jedoch seit Anfang der 90-er Jahre nicht mehr sehr weit verbreitet. Auf dem Bild sehen wir diese Konstruktion noch bei einem älteren Gazelle Herrenrad.

Sattelkerze mit Sattelkloben
Sattelkerze mit Sattelkloben

Sattelstütze in verschiedenen Größen

Sattelstangen gibt e in unterschiedlichen Maßen, einmal kann sich die Länge der Sattelstützen unterscheiden, aber auch der Durchmesser, also die Dicke. Dies hat einen ganz einfachen Grund, es gibt unterschiedliche Rahmendurchmesser und so muss auch die Sattelstange unterschiedlich dick sein. In gut 80% aller Fälle ist der Rahmeninnendurchmesser um die 27,2 mm groß. In den anderen Fällen kann dieser jedoch auch ca. 25,4 mm oder ca. 31,6 mm (z.B. bei Mountainbikes) sein.

Eine 27,2 mm Stange kann man mittels Reduzierhülse bzw. Adapterhülse auch in einer größeren Rahmenöffnung befestigen, andersherum geht dies nicht. In diesem Fall gibt es nur Reduzierhülsen die vom kleineren Maß zum größeren Maß als Adapter dienen. Der Umfang steht dabei mesit auf der Stütze drauf, so kann man dies bequem ablesen und vor dem Kauf einer neuen Sattelstütze das richtige Maß herausfinden.

Maßangaben auf Sattelstange

Bei der Länge der Sattelstange sollte man immer auf die eigene Sitzposition und das Fahrrad achten. Jede Sattelstange hat eine Markierung bis zu der diese maximal aus dem Rahmen gezogen werden darf. An diese Maximalangabe sollt man sich in jedem Fall halten, da sonst die Stabilität der Sattelstütze nicht gewährleistet ist. Die Längen der Sattelstangen variieren dabei nicht selten zwischen 20 bis 45 cm (Bei einem Klapprad auch länger).

Worauf man bei der Montage achten sollte

Es sollte darauf geachtet werden, dass man mindestens 10 cm der Stange im Rahmen stecken hat. Hierfür gibt es im Regelfall eine Markierung auf der Sattelstange, hier wird dann die maximal zulässige Auszugslänge angegeben. Die in den Rahmen eingeführte Sattelstange wird mit einer Sattelklemme befestigt, diese kann mit einer Schraube und einem Schraubenkopf oder mit einem Schnellspannverschluss / Schnellspannklemme befestigt werden. Der Vorteil von einem Sattelschnellspanner, man kann den Sattel ohne Werkzeug und unterwegs in der Höhe verstellen. Idealerweise klemmt man das Fahrrad zur Montage in einen Montageständer ein oder hängt es in einen Fahrradlift.

Schnellspannklemme

Gefederte Sattelstangen und die Vor- und Nachteile

Gefederte Sattelstangen / Sattelstützen bieten den Vorteil, dass Unebenheiten der Wegstrecke abgefedert werden können. Ein Nachteil ist, dass der Weg vom Sattel zu den Pedalen dynamisch wird. Schnelles und kräftiges antreten kann ebenfalls über die Federung teilweise geschluckt werden. Die Kraft geht dann mit in die Federung und nicht nur auf den Antrieb. Maßgeblich unterscheiden sollte man bei den gefederten Sattelstützen zwischen den normalen hydraulischen Federungen und den Sattelstützen mit Parallelogramm-Konstruktion. Hier wird eine Unebenheit sehr weich abgefedert und von der Konstruktion aufgenommen, solche Sattelstützen sind preislich im höheren Bereichen zu finden.

Preislich liegen die Sattelstützen in den folgenden Bereichen:

Materialien für Sattelstützen

Bei den eingesetzten Materialien liegen Aluminium und Eisen weit vorne, im Sportbereich und bei gewichtsoptimierten Fahrrädern findet auch ein CFK Material seinen Einsatz. Herstellerangaben zur Befestigung und zum Anzug der Sattelklemme sollten stets beachtet werden. Zieht man die Schrauben zu fest, kann dies ermüdend auf das Material wirken. Im Schlimmsten Fall können Schrauben brechen.

Wichtig ist: Immer alle Schrauben und Anbauteile nach Herstellerangaben festziehen. Vor längeren Fahrten die Verbindungen prüfen.

Verschiedene Sattelstützen im Überblick

BildNameTypPreis abAnbieter
XLC Federsattelstütze Pro, Schwarz, 2502071100, Ø 27,2mm XLC Pro SP-S05gefedert27,99 €
33,95 €
Amazon
Amazon Prime
SR-Suntour Federsattelstütze SP12 NCX 31.6 Ø schw Feder mittel 350mm SR Suntour SP12 NCXParallelogramm98,99 €
Amazon
Zoom Gefederte Sattelstütze, schwarz Zoomgefedert17,39 €
19,90 €
Amazon
Amazon Prime
XLC Fahrrad Sattelstütze Federsattelstütze SP-S05 31,6 mm Rock Shox Reverb Stealthgefedert28,58 €
36,95 €
Amazon
Amazon Prime

Im ADFC Sattelstützen Test wurden 2009 verschiedene Sattelstützen getestet: http://www.adfc.de/…/gefederte-sattelstuetzen

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
  So wurde dieser Beitrag bisher bewertet
Youtube Kanal von Fahrradmagazin