Faltbarer Fahrradanhänger Trenux beim Das Ding des Jahres

Trenux Faltbarer Fahrradanhaenger

Die Erfindershow auf Pro7 geht in die letzte Runde, gefolgt von dem großen Finale im März. Am 26.02. werden gleich drei verschiedene Fahrrad-Erfindungen auf Pro7 zu sehen sein. Dazu zählt auch der zusammenklappbare Fahrradanhänger Trenux – Der Kofferraum für das Fahrrad. Normale Fahrradanhänger kennt man aus dem Alltag, dieses Exemplar will sich in diesem erst noch etablieren.

Die Geschichte hinter dem Trenux

Nachdem den Erfindern Finn Süberkrub (23) und Markus Rothkötter (24) aus Magdeburg bei einer Radtour der eigene Fahrradanhänger kaputt gegangen ist, haben sich die beiden Erfinder nach der Rückkehr aus dem Fahrradurlaub direkt an die Arbeit gemacht. Ziel war es, einen täglichen Begleiter zu erfinden, der die urbane Mobilität revolutionieren sollte und immer mit dabei ist. Kompakt und funktional sollte es werden und so ist der faltbare Fahrradanhänger Trenux entstanden. Der zusammenklappbare Fahrradanhänger ist immer mit dabei und kann in wenigen Momenten zum vollwertigen Anhänger ausgeklappt werden.

Der Trenux kann dabei mit folgenden Atributen punkten:

  • Zuladung bis zu 40 kg
  • Ein geringes Maß von 62 cm x 42 cm
  • Leergewicht von 7,5 kg
  • Nach DIN EN 15918 konstruiert
  • Ladefläche in der Norm einer Eurokiste

Hinweis: Der Fahrrad Lastenanhänger ist aktuell nicht dafür geeignet Kinder oder andere Lebewesen zu transportieren.

Passen soll der Trenux an handelsübliche Räder mit einem „Normgepäckträger“. Die Erfinder haben, laut ihrer Webseite, noch kein Rad gefunden, an dem der faltbare Lastenanhänger nicht passt. Es wird weiterhin an der Entwicklung und Optimierung gearbeitet. Die Deichsel wird mit einem Quick-Release-System in wenigen Sekunden am Rad montiert und kann so auch wieder durch wenige Handgriffe entfernt werden. Der Anhänger selbst wird einfach hochgeklappt und fährt nicht immer hinter dem Rad her, nur wenn der Stauraum wirklich gebraucht wird. Ob der Trenux bei einem Diebstahl ebenfalls von der Fahrradversicherung abgedeckt wird, gilt es beim jeweiligen Anbieter zu erfragen.

Was kostet der Trenux?

Die Fragen nach dem Preis stellt die Jury meist immer am Schluss, wir können verraten, dass der Trenux Fahrradanhänger um die 500 Euro kosten soll. Aktuell scheint es den Trenux noch nicht auf dem Markt zu geben, die Lieferung wird auf der Webseite für November 2020 angegeben.

Bislang hat es diese Staffel noch kein Fahrrad-Produkt in das große Finale geschafft, auch der Easyflips Kindersitz hat es leider nicht geschafft. Ob der Trenux es in das große Finale schafft, sehen wir in der Show „Das Ding des Jahres“ am 26. Februar 2020, um 20:15 Uhr auf ProSieben – Bilder Copyright © ProSieben/Willi Weber

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
  So wurde dieser Beitrag bisher bewertet
Kennen Sie unseren Newsletter?
↙ ↘
Bleiben Sie mit dem Fahrradmagazin Newsletter informiert
Benachrichtigungen zu neuen Beiträgen, Tests & News, völlig automatisch, jederzeit wieder abbestellbar - Jetzt E-Mailadresse eintragen & bestätigen - Wir freuen uns auf Sie.

🔒 Datenschutz ist uns wichtig.
Fahrradmagazin
Über den Autor Fahrradmagazin 518 Artikel
Wir sind die Redaktion im Magazin und bestehen aus verschiedenen Personen. Dazu zählen wir einen Sportjournalisten, passionierten Fahrradfahrer, Schrauber und Bastler und einen für das Thema Gesundheit. Alle haben eines gemeinsam, die Leidenschaft zum Thema Fahrrad.