Fahrrad für Behinderte – Radfahren mit Behinderung

Fahrrad für Behinderte

Fahrradfahren mit Beeinträchtigung – Die Natur und unsere Städte bieten schier unendliche Möglichkeiten neues zu entdecken. Auf dem Fahrrad macht das Erkunden noch mehr Spaß und auch menschen mit einer Behinderung möchten dies gerne wahrnehmen und erleben. Fahrradfahren ist Lebensqualität. Ist Radfahren mit Behinderung möglich und welche Ansprüche sollte man an ein Fahrrad für Behinderte stellen? Die Vielfalt ist groß und was für den einen ausreichend ist, mag für den nächsten zu wenig sein.

Nicht jede Behinderung hält Menschen davon ab auf ein Fahrrad zu steigen, oft sind es nur Teileinschränkungen die dafür sorgen, dass der gesamte Bewegungsablauf auf dem Fahrrad nicht korrekt funktioniert. Liegt eine geistige Behinderung vor, körperlich gibt es jedoch keine Einschränkungen, ist oft die Komplexität im Straßenverkehr der Grund dafür, dass das Fahrradfahren mit Behinderung aus Sicherheitsgründen unterlassen wird.

Verschiedene Fahrradräder für beeinträchtigte Menschen

  • Tandem als Behindertenfahrrad
  • Dreirad / Elektro Dreirad
  • Vierrad
  • Normale Fahrräder in besonderen Größen
  • Spezialanfertigungen / Spezialrad
  • Lastenfahrräder

Tandem

Ein Tandem eignet sich immer dann, wenn der hintere Fahrer körperlich gar nicht bis kaum eingeschränkt ist, aber bei der Orientierung und Koordinierung Probleme hat. Der Vordermann kann als Steuermann den Kurs angeben und beide haben ein tolles Pedal-Erlebnis. Bei dieser Variante sind eingeschränkte Menschen jedoch immer auf einen Helfer angewiesen.

Dreirad für Erwachsene

Das Dreirad eignet sich für Menschen mit einer Einschränkung im Bereich Gleichgewicht. Dies kann durch eine Behinderung oder einer Erkrankung bedingt sein. Zum Beispiel Schlaganfall-Patienten können nach einem solchen Ereignis das Gleichgewicht nicht mehr so gut oder gar nicht mehr halten. Hier entsteht auf dem normalen Fahrrad oder E-Bike eine hohe Unsicherheit, dass dies aus Angst lieber nicht mehr genutzt wird oder werden kann. Oftmals ist auch die eigene Eitelkeit wieso das Dreirad für Erwachsene nicht in Betracht gezogen wird.

Elektro Dreirad

Das Vierrad

Das Vierrad basiert auf vier Reifen die alle den Boden berühren und so einen noch sicheren Stand geben. Das Fahrverhalten vom Vierrad ist noch stabiler als vom Dreirad für Erwachsene. Die ganz Kleinen unter uns kennen ein Vierrad zum Beispiel aus dem Laufrad-Bereich, wenn Kinder noch dabei sind das Gleichgewicht zu halten. Diese Art Behindertenfahrrad bietet den stabilsten Stand.

Rollstuhlfahrrad oder Rollstuhlrad

Hierbei handelt es sich um ein Fahrrad, auf dem vorne entweder ein Stuhl bzw. ein Sitz montiert ist, der dem eines Rollstuhls gleicht kommt oder um ein Fahrrad, dass eine Fläche hat, auf dem ein normaler Rollstuhl abgestellt werden kann. Die zweite Variante ist multifunktionaler, hier wird der vorhandene Rollstuhl auf das Rollstuhlrad gefahren und mit Gurten befestigt. Vorteil dabei, es ist kein Umsetzen nötig und am Zielort kann mit dem vorhandenen Rollstuhl die Ladefläche verlassen und normal die Gegend erkundet werden.

Rollstuhlfahrrad

Hilfe durch E-Bike Antrieb

Mit einem E-Bike Antrieb versehen, kann auch das Elektro Dreirad durchaus ein gutes Therapierad für Senioren sein. Sind die körperliche Schwächen oder Muskelprobleme vorhanden, kann der E-Bike Antrieb fehlende Kraft ausgleichen. Sowohl bei den Drei, als auch bei den Vierrädern kann es zwei Sitze geben, auch hier kann die eingeschränkte Person, wenn nötig, chauffiert werden. Ist die Person weder körperlich noch geistig in der Lage aktiv beim Radfahren mitzuhelfen, gibt es Fahrräder die wie eine Art Rikscha gebaut sind und der Passagier vorne seinen Platz einnimmt.

Lastenfahrrad von Riese und Müller mit E-Bike Antrieb

Fahrrad Sonderanfertigungen

Es muss nicht immer ein extrem aufwändiges Fahrrad sein. Je nach Einschränkung reicht es aus, wenn zum Beispiel der Rahmen eine andere Geometrie hat oder der Lenker anders aufgebaut ist. Gerade bei Einschränkungen in der Körpergröße können Anpassungen bereits helfen. Dabei spielt es keine Rolle ob der Radfahrer besonders groß oder besonders klein ist.

Fahrräder für Kleinwüchsige

Es gibt auch spezielle Fahrräder und E-Bikes für kleinwüchsige Menschen. Aktuell leben in Deutschland rund 100.000 Menschen die von Kleinwuchs betroffen sind (bkmf.de). Es reicht dabei nicht aus, einfach ein Kinderfahrrad zu nehmen, das Rad muss genau auf die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden.

Beeinträchtigte Fahrradfahrer sind oftmals höher gefährdet

Im Straßenverkehr sind behinderte Menschen oftmals mehr gefährdet. Als Radfahrer mit Behinderung kommen weitere potentielle Gefahren dazu. Einige können mit besonderen Zubehörteilen minimiert oder verhindert werden. Das fixieren der Füße mittels Klettverschluss an der Fahrradpedale (bei Dreirädern) oder der Fahrradhelm können zusätzlichen Schutz bieten. Das Einschätzen anderer Verkehrsteilnehmer oder von Bremswegen können falsch vorgenommen werden. Andere Verkehrsteilnehmer sollten in jedem Fall besondere Aufmerksamkeit walten lassen, wenn ein Radfahrer mit Behinderung bzw. Einschränkungen wahrgenommen wird. Es kann durchaus vorkommen, dass ungewohnte oder spontane und plötzliche Fahrmanöver durchgeführt werden.

Radfahren ist für Behinderte sehr teuer

Fahrräder und Fahrzeuge für Beeinträchtige bekommt man nicht bei jedem Fahrradhändler an der Ecke. Die Bauweisen aber auch die therapeutischen Wirkungsweisen lassen sich die Hersteller gut bezahlen. Grundsätzlich kann man bei der Krankenkasse anfragen, ob diese einen Zuschuss bei der Anschaffung eines Dreirads oder Elektro Dreirad beisteuern. Dabei kommt es ganz auf die jeweilige Situation des eingeschränkten Menschen an. Auch wenn das BSG (Bundessozialgericht) im Jahr 2009 in einer mündlichen Verhandlung die Kostenübernahme der Anschaffungskosten für ein Elektro Dreirad festgestellt hat, gilt dafür:

  • Es muss mit dem Dreirad eine Behinderung ausgeglichen werden
  • einer drohenden Behinderung kann dadurch vorgebeugt werden
  • oder es ist für eine Krankenbehandlung notwendig um dessen Erfolg zu sichern.

Dennoch bleibt es oftmals eine Einzelfallentscheidung. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, ihrem Rehazentrum, einem Händler oder Therapeuten wegen weiteren Informationen.

Wie die Höhe der aktuellen Zuzahlungen für Therapiedreirad bzw. Behindertendreirad ist, erfragen Sie bei ihrer Krankenkassen. Bei den Dreirädern ist wichtig, dass der Behinderungsausgleich gegeben ist.

Folge Hinweise und Quellen haben wir für Sie herausgesucht

  • Zuzahlung AOK Gesundheitspartner der Fassung 2012 -> hier
  • Nur mit Verordnung durch Vertragsarzt -> hier
  • Ablauf Hilfsmittelverordnung & Kostenübernahme -> hier
  • Produktliste Therapiedreirad vom GKV Spitzenverband -> hier

Wer sich ein gebrauchtes Dreirad kaufen möchte, der kann auch in bekannten Kleinanzeiger-Portalen suchen und durchaus fündig werden. Wie bei einem normalen Fahrrad auch, es muss nicht immer ein neues Fahrrad gekauft werden. Neufahrzeuge kosten durchaus bis zu 10 000 Euro. Einfachere Modelle gibt es auch günstiger, aber nicht selten reichen 3000 Euro bis 4000 Euro nicht aus.

Liegeräder und Dreiräder werden beliebter

Es muss nicht immer ein „Kassenmodell“ sein, verschiedene Hersteller bieten moderne und optisch ansprechende Liegeräder oder Dreiräder an. Diese gibt es auch mit einem E-Bike Antrieb, zum Beispiel als Elektro-Dreirad. Durch den steigenden Abverkauf werden diese Art von Fahrrad weiter auf den Straßen verbreitet und immer normaler für andere Verkehrsteilnehmer. Hersteller wie:

  • ICE
  • HP Velotechnik
  • HASE BIKES
  • ZOX
  • Van Raam

Versuchen die Thematik Dreirad modern zu gestalten, zu etablieren und salonfähig zu machen.

Liegerad von HP Velotechnik Modell Scorpion

Infrastruktur muss Barrierefreiheit bieten

Ein Fahrrad für Behinderte bringt dem eingeschränktem Menschen nichts, wenn er damit nirgendwo fahren kann. Die Infrastruktur muss auch für solche Spezialfahrräder ausgebaut und vorgesehen sein. Die Novelle der StVO im Jahr 2020 hat in Sachen Abstand beim Überholen als auch in Punkto Stellplatz für Lastenfahrräder die richtigen Weichen gestellt. Auch ist die Regelung, dass Personen transportiert werden dürfen, sofern das Fahrrad dafür vorgesehen ist, ein weiterer, richtiger Schritt. Fahrradwege müssen ausreichend breit gebaut und unwegsames Gelände muss dabei zunehmend verändert und leicht zugänglich gemacht werden.

Leider werden auch Fahrräder gestohlen, die für bestimmte Menschen die einzige, unabhängige Mobilität darstellen. Wir empfehlen gerade für die teuren Spezialräder und Behindertenfahrräder ein sicheres Fahrradschloss und unter Umständen eine gesonderte Fahrradversicherung.

Warum Radfahren für Eingeschränkte Personen wichtig ist

Wer aufgrund einer Krankheit oder eines Unfalls nicht mehr in der Lage ist auf das Rad zu steigen und zuvor eigenständig und ohne fremde Hilfe mit dem Fahrrad oder E-Bike in der Freizeit unterwegs war, der büßt in unseren Augen Lebensqualität ein. Der Verlust von Mobilität kann dabei durchaus weiterführende Beeinträchtigungen mit sich bringen. Sowohl körperliche als auch psychische. Für Menschen mit Behinderung kann sich der soziale Kontakt und die Integration in einen Fahrrad-Alltag ebenfalls positiv auf das Selbstwertgefühl ausüben. Das Gefühl dazu zugehören und ein Stück weit Normalität.

Hat Ihnen der Artikel gefallen?
  So wurde dieser Beitrag bisher bewertet
Kennen Sie unseren Newsletter?
↙ ↘
Bleiben Sie mit dem Fahrradmagazin Newsletter informiert
Benachrichtigungen zu neuen Beiträgen, Tests & News, völlig automatisch, jederzeit wieder abbestellbar - Jetzt E-Mailadresse eintragen & bestätigen - Wir freuen uns auf Sie.

🔒 Datenschutz ist uns wichtig.