Diese Fehler vermeiden: trocken mit dem Fahrrad zur Arbeit

Fahrrad Regenhosen Test

Wer mit dem Fahrrad ins Büro fährt, kann mitunter böse Überraschungen erleben, wenn das Wetter nicht mitspielt. Nichts ist ärgerlicher, als den ganzen Tag in nasser Kleidung zu verbringen, geschweige denn auch noch krank zu werden. Um bestens vorbereitet zu sein, folgen ein paar Tipps für den trockenen Weg zur Arbeit.

Wenn die Fahrt bereits im Regen startet

Wenn es direkt zum Start schon ungemütlich ist, versteht sich gute und wasserdichte Kleidung von selbst. Allerdings gibt es auch hier ein paar Dinge zu beachten, wasserabweisende Kleidung hält nicht unbegrenzt – Ob Kleidung wasserdicht oder wasserabweisend ist, (so nicht schön) richtet sich nach der sogenannten „Wassersäule“. Dies heißt: Am besten geeignet ist wasserdichte und gleichzeitig atmungsaktive Kleidung als oberste Lage, also Regenhose und -jacke oder gar ein Cape sowie Handschuhe. Die Schuhe können am besten mit Überschuhen geschützt werden, ebenso gibt es einen solchen Schutz für den Fahrradhelm. Vorteil: Um bei schlechten Wetterverhältnissen gut gesehen zu werden, sind diese in Signalfarben erhältlich.

Fahrrad Regenjacke Damen

Vorsorglich Wechselkleidung bereitlegen

Gut zu wissen: Wasserdichte Kleidungsstücke haben die Eigenschaft, uns unter Umständen auch ins Schwitzen zu bringen. Wie beschrieben, sollte auf Atmungsaktivität, z. B. GORE-TEX, geachtet werden. Damit der Arbeitstag in jedem Fall so angenehm verläuft wie die Regenfahrt, sollte für den Fall der Fälle Wechselkleidung in der Tasche oder vor Ort vorhanden sein sowie ein paar Utensilien zum Frischmachen.

Fahrstil

Auch bei Regen kann man seine Wege clever wählen und möglichst viel befahrene Straßen mit großen Pfützen und viel Verkehr. Parks mit Schotterwegen oder anderen matschigen Untergründen können dazu führen, dass man sich nicht nur nass, sondern auch schmutzig macht.

Schutzblech und Taschen

Eine Fahrt im Regen kann ganz schön viel Dreck machen. Da kommt das Schutzblech ins Spiel. Dieses schützt maßgeblich vor Spritzwasser und Dreck. Die Fahrradtaschen sollten, genauso wie die Kleidung, wasserdicht sein, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen. Darüber hinaus ist das Fahrrad schließlich für draußen gebaut und wird auch dem schlechten Wetter standhalten. Entscheidend ist hier der Fahrer und sein Equipment.

fahrrad schutzblech

Einfach gut vorbereitet

Wer einmal mit dem Rad zur Arbeit gefahren ist, weiß, wie schön das ist. Wer einmal in den Regen gekommen ist, weiß, dass es auch anders sein kann. Gut zu wissen, dass durch entsprechend gute Kleidung und wetterfestes Material Vieles vermieden werden kann. Wer sich zusätzlich noch ein Kleidungs-Backup auf der Arbeit zurechtlegt, ist auf der ganz sicheren Seite.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Wir würden uns sehr über 5 Sterne freuen
  So wurde dieser Beitrag bisher bewertet
Über den Autor Rudolf Nuss 82 Artikel
Radfahren ist für mich eine Passion. Bewegung an der frischen Luft, was will man mehr? Mit dem Trekkingrad fahre ich über Stock und Stein. News und Innovationen aus dem Radsport und Fahrradsektor sind meine tägliche Lektüre. 1978 geboren und bereits ein paar Jahre später einen Fabel für Fahrräder entwickelt. Ich stehe ungern im Mittelpunkt und beobachte lieber vom Rand aus.
Hat dir der Artikel gefallen?

Wir würden uns sehr über einen Kaffee ☕ freuen und bedanken uns für deine Wertschätzung.
(Mehr erfahren zum virtuellem Kaffee-Trinkgeld)
Paypal Button