Mit dem Fahrrad durch Deutschland – Flensburg bis Oberstdorf

Fahrrad gepackt mit Fahrradtaschen für Deutschlandtour

Mit dem Fahrrad einmal durch Deutschland, die fast längste A/B Verbindung vom Norden in den Süden und das Ganze mit dem Fahrrad. Am Anfang stand der Gedanke mit einem E-Bike zu fahren, schnell wurde diese Idee wieder gestrichen, auf normale Fahrräder umgedacht und die Planung ging los. Wir hatten bereits im Januar kurz darüber berichtet.

Zwei Starter, Soeren Eisenschmidt und Carsten Hinrichs wollten gemeinsam die knapp 1100 km in 10 Tagen zurücklegen. Soeren, der immer wieder mit dem Fahrrad auch Rennen fährt, hatte die Grundidee. Nachdem die beiden von ihrer Idee erzählt haben, fanden sich recht schnell weitere begeisterte Radfahrer. Zwischenzeitlich waren es dann vier Starter, am Ende blieb es dann bei drei Teilnehmern: Soeren Eisenschmidt, Oliver Wermeling und Carsten Hinrichs.

Während der Fahrradtour soll eine unregelmäßige Berichterstattung der Tagesabschnitte erfolgen. Dazu wurde die Seite https://www.facebook.com/deutschlandtouren angelegt, um den normalen Stream nicht zu sehr damit zu belasten. Über diese Seite und Beiträge können interessierte Leser und Zuschauer den Dreien virtuell auf der Fahrradtour folgen. Wer möchte, kann sich die Route im Vorfeld ansehen und auch abschnittsweise mit den Dreien mitfahren. Für einige Streckenabschnitte haben sich bereits Gastfahrer angemeldet.

Die Strecke könnt ihr euch hier ansehen: https://www.komoot.de/tour/4137086/zoom Die Route ist dabei nur ein grober Anhaltspunkt, wer möchte darf sich gerne noch anschließen und Teilstücke mitfahren.

Angetrieben werden die Drei vom persönlichen Ehrgeiz. Wir haben überlegt, wofür wir das Ganze machen können. Neben dem persönlichen Antrieb der sportlichen Leistung, war auch der Gedanke da für das Projekt „Raus aus dem toten Winkel“ zu fahren. Ein Serviceprojekt vom Round Table, dieser veranstaltet, auf Anfrage an Grundschulen, eine Aufklärungskampagne zu den Gefahren vom „toten Winkel“ und abbiegenden LKW. Ziel ist es, auf das Projekt „Raus aus dem toten Winkel“ aufmerksam zu machen.

Fahrradzubehör und Tests während der Fahrradtour

Während der Tour wird auch jede Menge an Fahrradzubehör getestet und im Anschluss in ausführlichen Berichten vorgestellt. Im Fokus steht dabei wie immer der Praxistest unter Realbedingungen. Mit zum Langstreckentest sind z.B. ergonomische Fahrradgriffe von Ergon, ein Garmin Navigationsgerät, eine Lenkertasche von Bicycles, ein Trekkingrad von Kalkhoff, Fahrradbekleidung und andere kleine Dinge.

Im Anschluss wird hier im Fahrradmagazin über den Praxiseinsatz geschrieben. Soeren schreibt dabei in seinem Radblog über die von ihm getesteten Zubehörteile. Gefahren wird mit einem Scott Scale 930 (Soeren) und mit einem Kalkhoff Endeavour XT.

Zubehör für Deutschlandtour

Auf dem Tisch sieht man die Teile die nicht bei dieser Tour fehlen dürfen:

  • 2x Fahrradhose mit Polsterung, 2 x Fahrradtrikot, 2 x Fahrradhandschuhe
  • Fahrradhelm (Alpina Mythos 2), Fahrradbrille
  • Trelock FS 455 Faltschloss
  • Erste Hilfe Tasche mit Pflaster, Verband und Schmerztabletten, Sonnencreme
  • Regenjacke, Regenhose, Kulturtasche
  • Werkzeug, Flickzeug und Ersatzschlauch

Natürlich sind auch noch andere Kleidungsstücke des Alltags mit dabei. Geschlafen wird in einem Wohnmobil das uns die Etappen hinterher fährt. Die Fahrräder haben wir auf einem Fahrradträger von Delmenhorst nach Flensburg transportiert.

Wohnmobil mit Fahrradträger beladen

Mit dabei sind Sebastian und Stefanie von „Arbeiten Unterwegs“ (http://www.arbeiten-unterwegs.de/). Gemeinsam mit Soeren und Carsten fahren die Beiden mit dem Wohnmobil nach Flensburg, dort treffen wir Oliver. Am 16.06 geht es um 8 Uhr zu ersten Etappe mit einer Distanz von 170 km von Flensburg nach Stade.


Mit dem Fahrradmagazin Newsletter auf dem neusten Stand

Erhalte Benachrichtigungen über neue Artikel, völlig automatisch, jederzeit wieder abbestellbar - Jetzt E-Mailadresse eintragen.