Alpina Tri-Effect Fahrradbrille mit Wechselgläsern im Test

Apina Tri Effect Fahrradbrille mit Wechselgläser

Pünktlich zur fast beginnenden Fahrradsaison haben wir uns eine neue Sport- und Fahrradbrille zugelegt. Nachdem wir uns in dem Artikel zum Fahrradbrillen Test bereits mit den Anforderungen für eine gute Radbrille beschäftigt haben, war es für uns einfach die Kriterien bei der Auswahl der neuen Brille anzuwenden. Im Fokus steht die Alpina Tri-Effect Rad-, Sport- und Outdoorbrille.

Lieferumfang und Verpackung der Alpina Tri-Effect

Die Alpina Fahrradbrille wurde in einem kleinen Karton geliefert, bestellt haben wir die Sportbrille in einem Online Brillen Geschäft. Anders als bei Amazon haben wir 5 Tage auf die Lieferung gewartet.

Lieferumfang und Zubehör dfer Alpina Tri-Effect Radbrille

Mit dabei ist die Fahrradbrille selbst, ein Etui, die Wechselgläser, ein Brillenputztuch und eine Anleitung für den Austausch der Brillengläser. Es wurden dabei 2 Wechselpaare mitgeliefert. Insgesamt waren 3 Paare Brillengläser Bestandteil der Gesamtlieferung. Klare Gläser, dunkle Gläser und in der Brille bereits eingesetzt, orange Gläser.

Die unterschiedlichen Glasfarben

Die Brille kommt mit drei verschiedenen Gläserpaaren geliefert, jedes Paar hat dabei eine unterschiedliche starke Tönung. Die schwarzen Gläser haben die Kategorie S3, die orangen Gläser bieten einen guten Kontrast und tönen mit der Kategorie S1. Die klaren Gläser (Kategorie S0) sind reine Schutzgläser gegen Insekten, Pollen, Tiere und Wind.

Verarbeitung und Passform Alpina Outdoorbrille

Das zwei Komponenten-Design soll eine Kombination aus einer harten Fassung und weichem Material bilden. Trotz dessen wirkt die Brille recht starr und man könnte den Eindruck bekommen, dass sie schnell bricht (was bisher jedoch nicht passiert ist). Die Radbrille sitzt stramm am Kopf und verliert auch bei schnellen Bewegungen nicht den Halt. Ein problemloses nach unten gucken ist ebenfalls möglich ohne dass die Brille ihren Sitz verändert. Die Brille ist eher für schmale Köpfe geeignet.

Brillenbügel Fahrradbrille Alpina

Der Rahmen ist aus Kunststoff, Spritznasen sucht man vergeblich, die Verarbeitung wirkt hochwertig. Auch die Gläser machen im Auslieferungszustand einen guten Eindruck. Kratzer werden durchaus sichtbar, ob die jetzt schneller als bei anderen Modellen und Herstellern ist, ist sicher nur mit einem Labortest zu beurteilen.

Geringes Gewicht

Das durchaus beeindruckende, geringe Gewicht lässt einen die Brille kaum spüren. Mit nur 20 g (inkl. Gläser) ist die Sport- und Outdoorbrille ein echtes Leichtgewicht.

Radbrille auf Waage

Austausch der Gläser

Bei unserem ersten Versuch die Gläser zu entfernen um andere Gläser einzusetzen, hatten wir etwas Angst die Brille zu zerstören. Hat man das Prinzip hinter dem Rahmen und den Gläsern verstanden, geht der Wechsel der unterschiedlichen Brillengläser bei der Alpina Tri-Effect einfach.

Anleitung Gläser austauschen

Damit die Gläser sich einfach lösen lassen, muss man mit einem Finder in der Mitte vom Gestell anfassen (Nasenbereich) und mit der die Bügelseite leicht nach oben drücken. Die Gläser können nun nach unten, von Mitte der Brille, rausgeschoben werden.

Das Etui zur Aufbewahrung der Alpina Tri-Effect

Es handelt sich bei der Tasche um ein normales Etui mit einem Reißverschluss. Der Unterschied zu anderen Brillenetuis sind die zusätzlichen kleinen Taschen für die Wechselgläser. Die Tasche bietet nicht nur Platz für die Sportbrille selbst. Die Gläser werden in dem Etui vor äußeren Einflüssen geschützt.

Fahrradbrillen Etui der Alpina Tri-Effect

Fazit zur Fahrrad und Outdoorbrille Alpina Tri-Effect

Die Brille ist sehr leicht, damit punktet das Alpina-Modell. Unsere Alternative von Uvex wiegt 27 g. An einem schmalen Kopf sollte die Brille ohne zu drücken sitzen. Für breite Köpfe könnte die Brille zu schmal sein. Ist das Prinzip verstanden, ist das Wechseln der Gläser einfach. Das Etui ist ein guter Aufbewahrungsort für Brille und Wechselgläser.

Wichtig ist, der Tragekomfort und die Passform ist immer subjektiv zu betrachten. Wie auch bei einem Fahrradhelm, muss man die Brille einmal getragen haben. Nur so kann man für sich selbst entscheiden, ob die Passform einem zusagt.

Alpina Tri-Effect jetzt auf Amazon ansehen

Unsere Bewertung:

Mit dem Fahrradmagazin Newsletter auf dem neusten Stand
Erhalte Benachrichtigungen über neue Artikel, völlig automatisch, jederzeit wieder abbestellbar - Jetzt E-Mailadresse eintragen.