Smart Luxx Fahrradlampe – Das Ding des Jahres

Seitenansicht LS 450 mit Streulicht

Die Pro7 Show „Das Ding des Jahres“ hat auch in der zweiten Folge mehr als ein Fahrradprodukt zu bieten. Smart Luxx ist neben dem Kick-E das zweite Produkt des Abends, dass sich mit dem Thema Fahrrad beschäftigt. Gestern war bereits der Hut für den Fahrradhelm (Evaria On Top) in der Sendung, dieser konnte sich jedoch leider nicht gegen Amabrush durchsetzen.

Smart Luxx Fahrradlampe

Die Smart Luxx Fahrradlampe kann mit dem Smartphone gesteuert werden. Eine universelle Fahrrad Handyhalterung für die Taschenlampe am Handy. Mittels Bündelung der Lampe, ergibt sich eine Fahrradlampe, die aus dem Smartphone eine Fahrradlampe macht. Befestigt wird die Smart Lux am Fahrradlenker. Das Smartphone liefert ausreichend Licht ebenfalls ein Rücklicht zu betreiben. Angesteuert wird dies über eine Zuleitung die am Fahrradrahmen entlang gelegt wird.

Steuerung per App

Die Taschenlampenfuntkion wird über eine App aus dem Hintergrund gesteuert und schaltet sich beim Einlegen in die Halterung automatisch ein und aus. Mittels extra Fahrradnavigation kann das System auf Kreuzungen eine Seitenbeleuchtung automatisch dazuschalten. Ebenfalls kann eine Blinkfunktion aktiviert werden. Smart Lux ist eine Erfindung von Matthias Ebel, das ganze Smart Luxx Set gibt es für 89 Euro.

Smart Luxx hat leider gegen den Bierkisten-Kühler in der Zuschauer-Abstimmung verloren.

Ob die Smart Lux die Vorgaben der StvZO erfüllen, ist uns aktuell nicht bekannt. Wer mehr über die Lampe wissen möchte, kann sich auf smartluxx.com informieren.

Ebenfalls bei bei Pro7 in der Show, das Ridetronic E-Bike, ein innovatives Pedelec mit einem Heckmotor und einem Akku in der Vorderachse.

Kennen Sie unseren Newsletter?
↙ ↘

Bleiben Sie mit dem Fahrradmagazin Newsletter informiert

Benachrichtigungen zu neuen Beiträgen, Tests & News, völlig automatisch, jederzeit wieder abbestellbar - Jetzt E-Mailadresse eintragen & bestätigen - Wir freuen uns auf Sie.

🔒 Datenschutz ist uns wichtig.
carsten
Über carsten 67 Artikel
Ich habe mittlerweile 4 Fahrräder und kann mich von keinem trennen. Ich fahre seit 2013 aktiv Fahrrad, mein persönliches Highlight war es, 2015 mit dem Fahrrad einmal durch Deutschland zu fahren.